25 Jahre Skiny – jetzt mitfeiern

September 20th, 2011

Unterwäsche ist ein Thema, das nur seriös präsentiert werden kann, will man sich nicht in eine schlüpfrige Ecke stellen. Wer so denkt, der kennt die Marke Skiny noch nicht, die mit humorvoll-frechen Anzeigen ihr junges Zielpublikum begeistert. Das Lifestylelabel für Tag- und Nachtwäsche sowie Bademode, das dieser Tage 25 wird, richtet sich an 25- bis 35-jährige Frauen und Männer. Skiny – das sagt auch der Name schon – soll wie eine zweite Haut sitzen. Der Slogan „Part of Life“ macht das Anliegen der Marke deutlich: Skiny will Teil des Lebens sein. Trägerin oder Träger können sich in der schicken Unterwäsche Dank perfekter Passform und der Verarbeitung hochwertiger Materialien wohl fühlen und gleichzeitig gut aussehen. Die attraktiven Designs der individuell miteinander kombinierbare Stücke sorgen für den Erfolg der Marke: Skiny ist im Heimatland Österreich im angestrebten Marksegment Nummer 1, zweitbester Markt ist Deutschland, gefolgt von der Schweiz und Osteuropa. 60 Prozent der Produktion gehen in den Export. Die Preise sind trotz hoher Qualität mehr als moderat: Slips kosten zwischen 9,95 und 19,95 Euro, BHs von 29,95 bis 34,95 Euro. Anlässlich des Jubiläums gibt es jetzt vielerorts auf Skiny-Unterwäsche 25 Prozent Rabatt.

Starke Marken

Skiny gehört zur Huber Holding AG, einer der führenden Markenhersteller von Wäsche und wäschenahen Produkten in Österreich. Das mehrheitlich in privatem Besitz befindliche Unternehmen kann auf eine über 100jährige Tradition zurückblicken. In der Alpenrepublik verfügt das Unternehmen über eine sehr starke Bekanntheit: 85% der Österreicher kennen die Marke, auch Dank eines Slogans aus den 1960ern: Huber Tricot macht froh!

Zur Zeit beschäftigt Huber knapp 1000 Mitarbeiter, davon die Hälfte außerhalb Österreichs, so in den Produktionsstandorten in Portugal und Ungarn. Im Heimatland betreibt Huber zudem rund 70 Einzelhandelsgeschäfte.

Neben der Eigenmarke Huber, der 1991 gekauften Schweizer Marke Hanro und Skiny stellt das Unternehmen in Lizenz Unterwäsche für die amerikanische Marke Jockey her. Im Jahr 2007 erzielte die Gruppe, die in 30 Länder weltweit exportiert, darunter Deutschland, Italien, Schweiz, Osteuropa, die USA und Japan, einen Umsatz von 105 Millionen Euro. Skiny trägt zu diesem Ergebnis ein Drittel bezogen auf die Erlöse und 50 Prozent bezogen auf die Menge bei.

Damenschuhe für den modischen Herbst

September 12th, 2011

Die Frau und Ihre Vorliebe für Schuhe ist und bleibt unverkennbar. Frauen tragen unterschiedliche Schuhe in jeder Lebenslage und Jahreszeit. Der Schuhschrank ist in der Regel komplett gefüllt mit Damenschuhe und dennoch findet Frau immer wieder einen Grund, warum es noch ein Paar mehr sein müssen. Bereits die nächste Einkaufswelle ist gestartet, in der es um die Schuhtrends für den kommenden Herbst geht.

Stiefel verlieren an Länge

Knielange Stiefel verschwinden in diesem Herbst weitgehend von der Bildfläche und machen Platz für sogenannte Stiefeletten und Ankle-Boots. Stiefeletten werden durch Schnürungen femininer und kommen mit filigranen Absätzen durch Krepp- oder Profisohlen ganz anders zur Geltung. Den Tragemöglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt, da Stiefeletten sowohl zu engen Hosen als auch zu kurzen Miniröcken absolut angesagt und weiblich aussehen. Ankle-Boots werden durch kantige Blockabsätze aufgefrischt und verleihen somit der Frau ein völlig anderes und aufregendes Tragegefühl.

Rustikal und männlich

Damenschuhe für den Herbst passen sich der ländlichen Geborgenheit mit einem Hauch von Berginspirationen an. Stiefel haben jetzt eine extrem männliche Note, wobei die Schuhe zwar auf Frauenfüße zugeschnitten sind, aber dennoch durch ein schlichtes und klobiges Aussehen herausstechen. Auch hier versucht man durch unterschiedliche Modelle den Geschmack von jeder Frau zu treffen. In Form von Boots, Farmerstiefeln, Bikerboots und noch vielen mehr tritt eine neue Schuhmode zum Vorschein. Mit stilechter Westernkleidung in Grobstrick, Flanell und Tweed werden diese Damenschuhe zum absoluten Hingucker.

Glanz und Glamour

Damit ein Schuh nicht gleich dem anderen gleicht, haben sich Designer dazu entschlossen einige Modelle mit Glanz und Glamour auf zu frischen. Nieten, Pailletten und funkelnde Steine werden im Herbst bei Damenschuhe gekonnt in Szene gesetzt, damit die Frau selbst in der kühlen Jahreszeit noch einen unvergesslichen Auftritt hinlegen kann. Selbstverständlich bleiben auch die Pumps und Plateauschuhe für besondere Anlasse weiter im Trend, wobei man jetzt aber eher zu glänzenden Materialien greift. Durch Riemchen, Schleifenapplikationen, Nieten, Goldabsätzen und Co. wird der Klassiker unter den Schuhen aufgefrischt und umgestylt.

Die Mode im Auge behalten – mit farbigen Kontaktlinsen

September 9th, 2011

Farbige Kontaktlinsen können jedes Gesicht völlig verändern und für Aufmerksamkeit sorgen. Für fast jeden Typ gibt es die passenden, farbigen Linsen, die zur Gesichtsform und Hautfarbe passen. Es gibt zahlreiche Gesichtspunkte unter denen man im Internet Kontaktlinsen bestellen kann.

Mode und Kosmetik sind Themen, die vor allem Frauen und junge Mädchen besonders interessieren. Insbesondere in Europa herrschen Schönheitsideale vor, die viele Frauen (und auch Männer) stets nachzueifern versuchen und an denen sich Männer und Frauen gleichermaßen orientieren. Denn ein gepflegtes Erscheinungsbild trägt wesentlich zum ersten Eindruck bei – egal ob im Beruf, in der Schule oder in der Freizeit, wenn man neue Menschen kennenlernt. Farbige Kontaktlinsen sind deshalb nicht nur eine Alternative für Brillenträger. Die Brille selbst stört in vielen Situationen – beispielsweise im Freizeitbad oder beim Motorradfahren, wenn ein Helm aufgesetzt werden muss, der in Pausen wieder abgenommen wird. Je nach Bügelstärke verträgt die Brille dieses Hin- und Her nicht unbedingt dauerhaft.

Aber auch Brillenlose können sich an farbigen Kontaktlinsen erfreuen und für einen modischen Hingucker sorgen. Farbige Kontaktlinsen gibt es nämlich sowohl in unifarben, also ganz einheitlichen Farben, als auch mit ansprechenden und aufregenden Mustern. Selbst weiße oder schwarze, farbige Linsen sind erhältlich. Farbige Kontaktlinsen gibt es nicht nur mit Stärke, sondern auch komplett ohne Wirkung. Sie können daher optimal auch ohne Sehschwäche getragen werden. Braunhaarige werden so schnell zu Blauäugigen und Blondinen zu Braunäugigen. Aber auch eine außergewöhnliche Farbgebung wie rote Linsen oder sehr intensive, grüne Linsen sind denkbar und erhältlich.

Wer das erste Mal farbige Linsen fürs Auge bestellen möchte, der sollte vorab beim Augenarzt oder dem Augenoptiker des Vertrauens prüfen lassen, welche Art von Linsen er am besten nehmen sollte. Weich oder hart? Zudem spielt auch der Durchmesser der Pupille eine wesentliche Rolle bei der Auswahl einer Linse, um optimalen Tragekomfort zu erhalten und nicht schon nach zwei oder drei Stunden des Tragens farbiger Kontaktlinsen trockene oder gerötete Augen zu bekommen.

Neue Jeansmodelle für die kommende Saison

September 1st, 2011

Wer von uns kennt sie nicht? Die gute alte Jeans… Es gibt sie in unterschiedlichen Schnitten und Formen und manchmal auch in gewagten Farben. Dennoch ist und bleibt sie ein sehr wandelbarer Klassiker der einfach in jeden Kleiderschrank gehört. Während im letzten Jahr Skinny Jeans oder Röhrenjeans angesagt waren, werden die kommenden Modelle wieder etwas weiter geschnitten sein. In der neuen Saison sind Bootcut Modelle modisch ganz weit vorne. Diese sitzen locker und sind unten am Bein leicht ausgestellt. Die Weite der Hose ist also ideal um sie über die Stiefel zu ziehen, daher kommt auch die Bezeichnung. Manchmal haben die Jeans aber auch unterschiedliche Namen, obwohl sie grundsätzlich das gleiche bedeuten. So spricht die Modewelt oftmals vom Model Wide leg, obwohl dies eigentlich der gleiche Schnitt wie bei der Bootcut Jeans ist. Von den Namensverwirrungen mal abgesehen ist die Jeans für jede Figur sehr schmeichelhaft. Sie betont die Figur und lässt die Beine länger aussehen. Auch bei eher kürzeren Beinen lässt sie diese durch die Überlänge etwas länger erscheinen. Wenn die Jeans in der Mitte gebleicht sind wird das Bein dadurch optisch nochmals verlängert. Grundsätzlich sollte man einen eher flachen Bauch haben, wenn man dabei zu einen Hüftschnitt greifen möchte, da die Hose sonst unvorteilhaft wirken könnte.
Allerdings wird auch in dieser Saison die Röhrenjeans nicht komplett von der Bildfläche verschwinden. Dafür hat sie einfach zu viele Vorteile, wie unter anderem, dass auch Sie durch den schmalen Schnitt das Bein optisch verlängern kann und damit der Figur der Trägerin schmeichelt.

Ist das Dirndl alltagstauglich?

August 31st, 2011

Wir sind wieder kurz davor: in nur wenigen Tagen geht das Oktoberfest in München wieder los. Um dort nicht zu sehr aufzufallen, sondern wie einer von den anderen auszusehen sollte man dort unbedingt ein Dirndl tragen. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, mit kurzen oder langen Röcken und natürlich in verschiedenen Farben und Mustern. Wichtig ist, dass man die Schürze nicht vergisst, die macht das Outfit erst komplett. Von besonderer Bedeutung ist es hierbei auf welcher Seite man die Schleife bindet. Auf der rechten Seite bedeutet, dass die Trägerin vergeben oder verheiratet ist. Eine Schleife auf dem Rücken heißt, dass das Mädchen entweder verwitwet oder Kellnerin ist. Ist die Schleife jedoch links gebunden, so soll dies signalisieren, dass die Trägerin des Dirndls noch zu haben ist.
Wie dem auch sei, außerhalb des Oktoberfest, oder allgemein bayrischer Volksfeste ist es äußerst ungewöhnlich, wenn jemand auf der Straße ein Dirndl trägt. Denkbar wäre es natürlich noch das Dirndl beim Karneval zu tragen.
Ich selbst habe noch nie jemanden außerhalb des Oktoberfests mit einem Dirndl gesehen und bin mir auch sicher, dass man belustigte Blicke ernten würde. Daher denke ich, dass das Dirndl nicht alltagstauglich ist und man, wenn man modisch gekleidet sein will, lieber etwas anderes tragen sollte.
Dennoch sind Sie meiner Meinung nach sehr hübsch anzusehen. Wenn man damit feiern will empfehlen sich hierbei auffällige und eher mädchenhafte Farben wie rot oder rosa. Wer es eher unauffällig mag ist mit gedeckten Brautönen besser beraten.

Was tragen wir im kommenden Winter?

August 29th, 2011

Die letzten Sonnenstrahlen sind nach der wahrscheinlich letzten heißen Woche nun auch wieder verschwunden und so langsam sollte man sich darüber Gedanken machen, was wohl im nächsten herbst und Winter getragen werden soll. Auch wenn es jetzt immer noch recht angenehm draußen ist wird der Winter sicher wieder frostig. Daher sollte auch die Mode kuschelig und wärmend sein. In der Hinsicht geht natürlich nichts über einen Strickpulli. Damit man dazu auch mal eine gewisse Abwechslung hat kann man diesen Winter auf das trendy Cape zurückgreifen. Dabei handelt es sich genau genommen um einen weiten und ärmellosen Umhang. Meistens hat das Cape auch noch Schlitze für die Arme. Besonders während der 70er Jahre galt das Cape als sehr modisch. Im Laufe der Jahre ist es allerdings verschwunden. Dennoch haben es sich die Modeschöpfer scheinbar zum Ziel gesetzt das Cape wieder aufleben zu lassen. Daher kann man es bereits jetzt in vielen verschiedenen Läden bestaunen. Es zeigt sich hierbei als sehr vielseitig, da man es in unterschiedlichen Schnitten (die klassische Variante ist die A-Linie) erwerben kann. Auch die Farben und Materialien variieren deutlich und man kann seine Modelust ungeniert ausleben.

Sehr hübsch sieht es aus, wenn man dazu enge Hosen oder beispielsweise Bleistiftröcke trägt. Hauptsache eng und etwas figurbetont sollte es sein, da das Cape generell eher weiter geschnitten ist.

Designer Hosen der Saison 2012

August 23rd, 2011

Nachdem die Röcke von den Hosen als typisches Frauenoutfit vor einigen Jahrzehnten abgelöst wurden, kannst du bei MIOSATO auch für die anstehende Fashionsaison die absoluten must-have Hosen der angesagtesten und talentiertesten Designer kaufen. Abgesehen von Dauerbrennern wie Denim und grauen Hosen, geht der Trend hin zu Hosen mit überlangen und sehr weiten Beinen zum Beispiel von Maldoror. Die Berliner Designer von LUXXUS Berlin hingegen greifen Leggins in Lack- und Lederoptik wieder auf und sorgen dafür, dass Trendbewusste, die eines dieser Exemplare kaufen, nicht nur auf Partys alle Blicke auf sich ziehen. Mit Bluse und Blazer kombiniert, werden diese engen Hosen auch jobtauglich. Antonia Goy-Designer erfinden die Röhrenhose neu, indem sie den angesagten Schnitt mit aufregenden Mustern ausstatten und hiermit für ewig lange Beine bei allen Fashionvictims sorgen. Willst du ein stilsicheres und extravagantes Auftreten? Dann heißt es eines der angesagten Leder-Jumpsuits von Prose zu kaufen . Die Designer des Labels entwarfen hiermit ein modisches Understatement, das den Trägerinnen ermöglicht ihren eigenen Stil individuell zu interpretieren. Super angesagt sind auch Stilmixe. Neimasitawi kombiniert strenge Schnitte und figurbetonende Stoffe mit mädchenhaften Details wie Schleifen und Rüschen. Diese Hosen eignen sich für jeden Anlass und daher empfiehlt es sich gleich mehrere dieser Designer-Träume zu kaufen. Auch Hosen aus schweren Leinenstoffen, die du online kaufen kannst, sorgen für ein stilsicheres Auftreten. Dieser Trend der Designer revolutioniert den Hosenmarkt durch klassische Materialien und futuristische Schnitte. In den aktuellen Kollektionen gibt es bei keinem Designer Grenzen was Form, Farbe und Material angeht. Nahezu alles ist erlaubt, damit du deinen eigenen Stil kaufen und deine modische Präsenz optimieren kannst. Clever kombiniert eignet sich jedes Trendteil für fast jeden Auftritt in Club und Büro und daher gilt: Kaufen und investieren, damit du perfekt gerüstet bist für die Modesaison 2012.

Zeigt her Eure Füße – Wintertrends 2011

August 22nd, 2011

Es ist wieder so weit. Der Winter lässt nicht mehr lange auf sich warten und das beutet für jede – Füße einpacken und den neuen Nagellack abends auf dem Sofa seinem Liebsten präsentieren.
Was wir aber in Sachen Nagellack und Fußschmuck nicht mehr zeigen können, können wir mit den neuen Schuhtrends für den heranbrausenden Winter machen.

Wer diesen Winter auch dabei sein möchte, kann sich einer der angesagten Schuhe für den anstehenden Winter zu eigen machen.
Der kommende Winter lässt bei den Schuhtrends wieder keine Wünsche offen.
Verschiedene Stiefel lassen jede Dame angenehm durch den Winter kommen.
Stylisch gesehen sind Schnürrbootie mit Abstand einer der trendigsten Schuhe für den kommenden Winter.

Die Farben beziehen sich auf warme Erdtöne und weiteren unauffälligen Varianten.
Hochschafftstiefel sind auch diesen Winter nach wie vor im Trend. Was jedem, der schon letzten Winter vorgesorgt hat, sehr zu Gute kommt.
Stiefel mit Teddyfutter sind besonders für Kaltfüßler ein willkommener Modetrend.
Auf knallige Farben und auffällige Verzierungen wird diesen Winter gern verzichtet, was aber keineswegs ein Nachteil ist.

Besonders schick zeichnen sich hier die Stiefeletten aus. Ganz besonders die mit einem hohen Absatz sind wieder mit im Rennen. Trotz des hohen Absatzes sind diese Schuhe, mit der festen Sohle, gut für die Wintertage geeignet.
Die Kombination von Braun und Schwarz ist eines der geschmackvollen Designs, das wir diesen Winter häufiger zu Gesicht bekommen.

Bei der Auswahl an Winterstiefel für Herren sind verschiedene Boots diesen Winter angesagt. Auch hier konzentriert sich die Farbpalette auf elegante Erdtöne. Schnürrboots und Boots mit einem höherem Schafft geben jedem Mann das gewisse Etwas.

Auch diesen Winter nicht ad acta gelegt, die klassischen Moon Boots.
Wer sich hier nicht mit hohen Absätzen durch den Schnee tummeln möchte, den werden wir mit großer Wahrscheinlichkeit mit einer der stylischen Moon Boots sehen.


Modetrend für Herren 2011

August 22nd, 2011

In jedem Jahr gibt es Änderungen an der Kleidung oder an den Accessoires.

In der Berufswelt gilt es, sich bei der Kleidung den Begebenheiten anzupassen. Wird also in der Firma Hemd und Anzug getragen, kann man mit den extravaganten Accessoires beeindrucken. Das fängt schon bei der Krawatte an. Hier haben die Damen immer die Möglichkeit einen bevorstehenden Geburtstag zu nutzen, um diese zu verschenken. Krawatten kaufen, sollte aber dem Trend des Jahres oder, dem Geschmack des Trägers entsprechen. Im Internet kann man sich hierzu vorab informieren. Als günstig erweist es sich, wenn der Herren Anzug gut sichtbar aufgehängt ist und die entsprechende Farbwahl darauf abgestimmt werden kann. Die Breite der Krawatte und auch der Aufdruck sollten beachtet werden.

Einen schicken Ledergürtel könnte man gleich auch noch bestellen. Viele Internetanbieter haben sich auf den Trend der Herrenmode eingestellt. Selbstverständlich kommen auch die bewährten Herrenanzüge mit einem weißen Hemd und einer Krawatte im Berufsleben und bei der Damenwelt gut an.

Sehr aussagekräftig über den Geschmack des Mannes sind seine Manschettenknöpfe. Diese sind im Internet schon günstig erhältlich. Für den exklusiveren Geschmack kann man natürlich auch das Passende finden.

Bei dem Binden der Krawatten fällt es manchen Männern schwer, die richtige Technik für den gewünschten Knoten anzuwenden. Hierfür kann man auf den gleichen Internetseiten Anleitungen dazu finden.

Für eine Frau strahlt ein Mann mit einem weißen Hemd, einer Krawatte und einem Anzug immer Sicherheit und Seriosität aus. Wenn der Abend schon etwas fortgeschrittener ist, kann es sich der Mann auch etwas bequemer gestalten, indem er den Schlips abnimmt und den oberen Knopf des Hemdes öffnet.

Zu Familienfeiern ist der Mann schnell und gut angezogen. Der Anzug wird mit dem Hemd kombiniert. Bei der Auswahl der Krawatte dauert es einen kleinen Moment länger. Noch das passende Schuhwerk, und es kann losgehen.

Stricken als Alternative zu Yoga

August 15th, 2011

offiziell ist zwar noch Sommer. Da man davon allerdings beim Blick nach draußen nicht wirklich überzeugt ist, muss nun schon wieder im August etwas warmes her. Derzeit scheint dabei das Stricken voll im Trend zu sein. Egal wohin man schaut, ob in der U-Bahn oder im Park, überall wird gestrickt. Doch was steckt dahinter? Sind die Leute es leid einkaufen zu gehen?

Wenn man daran denkt, denkt man unweigerlich an ältere strickende Damen.

Ich habe gehört, dass Stricken unglaublich entspannend sein soll. Wenn man also nach einem langen Tag abschalten will, helfen dabei die Stricknadeln. Außerdem wird in der heutigen Zeit alles online und am Computer abgewickelt, wenn man strickt hat man im Gegenzug die Möglichkeit mit den eigenen Händen etwas herzustellen. Vorteilhaft ist auch, dass man sich das Wunschstück ganz nach den eigenen Anforderungen und Ideen herstellen kann. Ob das ganze dann auch klappt und wie lange es dauert ist natürlich nochmal eine ganz andere Frage… das beste womit man anfangen kann ist wahrscheinlich ein Schal. Dafür reicht es wenn man einfach Maschen aufnehmen und entweder rechte oder linke Maschen stricken kann. Vor allem als Geschenk ist was selbstgemachtes immer schön. Wer dabei schon etwas Erfahrung hat, könnte sich beispielsweise mal an Socken herantrauen. Und wenn man jetzt anfängt, hat man bis Weihnachten sicherlich einen Pulli für den oder die Liebste fertig.Ich selbst bin leider auch noch eher den Anfängern zuzuordnen. Bisher habe ich zwei Schals geschafft und versuche mich nun an Socken. Grundsätzlich denke ich, dass Socken ein langweiliges Geschenk sind, wenn sie jedoch selbst gemacht wurden, weiß man dass da viel Arbeit drinsteckt und kann das ganze meiner Meinung nach besser würdigen.

Wenn man damit anfangen will kann man über das Internet unglaublich viele Anleitungen oder auch Video-Tutorials zu den unterschiedlichsten Themengebieten finden. Dabei wird alles Schritt für Schritt gezeigt und erklärt. Um das richtige „Werkzeug“ zu finden sollte man sich am besten in einem Wollgeschäft beraten lassen, da dort Profis sind, die wissen was man für den Anfang braucht.